Das Ende einer Ära: Gabe Kaplan (2024)

In der Pokerwelt war in dieser Woche einiges los. High Stakes Poker verliert einen legendären Kommentator, ein deutscher Pro hat ein Turnier im legendären Seminole Hard Rock in Florida gewonnen und in Rozvadov wurde am Final Table des WSOP Circuit Main Events eine legendäre Hand gespielt.

Das Ende einer Ära: Gabe Kaplan (1)

Kommentatoren-Legende Gabe Kaplan

© PokerGO

In der Pokerwelt war in dieser Woche einiges los. High Stakes Poker verliert einen legendären Kommentator, ein deutscher Pro hat ein Turnier im legendären Seminole Hard Rock in Florida gewonnen und in Rozvadov wurde am Final Table des WSOP Circuit Main Events eine legendäre Hand gespielt.

Gabe Kaplan verabschiedet sich von High Stakes Poker

Am vergangenen Dienstag wurde beim Streamingdienst PokerGo die langersehnte erste Folge der zehnten Saison von High Stakes Poker ausgestrahlt, wie gewohnt wurden die Zuschauer von Kommentatoren-Legende Gabe Kaplan und seinem langjährigen Partner AJ Benza durch die Sendung geführt. Was die Zuschauer zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, es war der letzte Auftritt von Kaplan als Kommentator der legendären Cash Game Show.

{ "placeholderType": "MREC"}

In einem Statement gab PokerGo am Mittwoch den Rücktritt von Kaplan bekannt, der sich mit folgenden Worten verabschiedete: „Ich hatte eine tolle Zeit bei High Stakes Poker, aber es ist an der Zeit aufzuhören und meinen Spind zu leeren. Ich möchte A.J, Mori und allen Mitarbeitern, Spielern, Dealern und Zuschauern danken. Wir hatte sechzehn Jahre voller guter Zeiten, die in Erinnerung bleiben.“

Der mittlerweile 77-Jährige hat ein bewegtes Leben hinter sich und ist seit über 40 Jahren eng mit der Pokerwelt verbunden. Als Spieler feierte er schon 1980 durch den Sieg beim Amarillo Slim‘s Super Bowl of Poker den ersten großen Erfolg, zehn Jahre später wurde er von ESPN als Kommentator für die WSOP engagiert. 2006 startete mit ihm am Mikrofon die erste Saison von High Stakes Poker.

Unvergessen ist der Auftritt von Kaplan in der zweiten Saison, als er an den Tisch trat und fragte, ob jemand seinen Stuhl für ihn räumen würde. Es war dann Daniel Negreanu, der Platz machte und dafür sein Debüt in der Kommentatoren-Box gab.

{ "placeholderType": "MREC"}

Marius Gierse gewinnt die Lucky Hearts Poker Open

Auch im berühmten Seminole Hard Rock Hotel & Casino in Hollywood (Florida) fand in der vergangenen Woche mit den Lucky Hearts Poker Open 2023 eine prestigeträchtige Veranstaltung statt. Und mit Marius Gierse hat ein deutscher Pro den $3.500 Championship Event gewonnen.

Live-Poker boomt aktuell in den USA und so war der Championship Event mit 1.692 Entries ganz stark besucht. Im Preispool lagen damit $5.414.400, allein die Siegprämie betrug $850.735.

Weitere News

Der gläubige GamblerPoker09.07.
Rekordfeld beim WSOP Main EventPoker09.07.
Erstes deutsches Bracelet bei der WSOPPoker08.07.

Aus deutschsprachiger Sicht hatten gleich drei Spieler den finalen dritten Spieltag erreicht. Konstantin Held schied äußerst unglücklich an der Bubble zum Final Table mit einem gefloppten Drilling gegen ein Full House auf Platz zehn für $85.410 Preisgeld aus. Leo Hermann verabschiedete sich nach einem verlorenen Coinflip auf Platz acht für $108.850.

Das Ende einer Ära: Gabe Kaplan (10)

Marius Gierse

Damit blieb noch Marius Gierse, der sich am Final Table rechtzeitig vor einem Deal der letzten vier Spieler die Führung erspielt hatte. Er sicherte sich dann nicht nur $605.000 Prämie, sondern auch den Titelgewinn, da das Turnier mit Abschluss des Deals beendet wurde.

{ "placeholderType": "MREC"}

Bustout trotz Splitpot am Final Table des WSOP Circuit Main Events

Es war schon kurios, was da Anfang der Woche im King‘s Resort passiert ist. Beim $1.700 Main Event des WSOP Winter Circuit Festivals saßen nur noch fünf Spieler am Finaltisch, als es zu folgender Situation kam.

Pierre Kauert war mit J♠️T♥️ gegen K♠️J♥️ vom Spieler mit dem Spitznamen „Lupo“ All-in, und lag bis zur Turncard auf 6♥️A♠️Q♣️J♦️ hinten. Am River bekam der Deutsche aber Hilfe durch die [6d] zum Splitpot, was auch in der Grafik im Stream eingeblendet wurde.

Der Livestream lief aber aus Sicherheitsgründen mit halbstündiger Verspätung, sodass die Zuschauer kaum glauben konnten, was dann passierte. Kauerte verabschiedete sich auf Platz fünf (€48.000 Preisgeld) vom Tisch, der Pot ging an LUPO und die nächste Hand wurde gedealt.

Ob die beteiligten Spieler, die Dealerin oder die Turnierleitung, offenbar hatte niemand diesen Fauxpas bemerkt. Als er bemerkt wurde, war es zu spät, denn WSOP Turnierregel 76 besagt, dass spätestens mit dem Dealen der nächsten Hand keine Reklamation mehr möglich ist. Eine weitere international geltende Pokerregel ist, dass jeder Spieler selbst dafür verantwortlich ist, seine Hand richtig zu lesen.

Eine solche Situation wird ziemlich sicher immer wieder an Pokertischen vorkommen, dass es diesmal aber ausgerechnet bei einem großen Turnier am TV-Tisch passiert ist, ist eine Premiere.

Das Ende einer Ära: Gabe Kaplan (11)

Split Pot übersehen

Einen bitteren Beigeschmack hinterlässt die Geschichte insbesondere, da neben Kauert auch alle anderen vier Spieler am Tisch plötzlich das Board nicht lesen konnten. Vier Spieler, die schon zahlreiche Turniere gespielt und in diesem Fall von einem Preissprung in Höhe von €13.100 profitiert haben.

Das Ende einer Ära: Gabe Kaplan (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Lakeisha Bayer VM

Last Updated:

Views: 5462

Rating: 4.9 / 5 (69 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Lakeisha Bayer VM

Birthday: 1997-10-17

Address: Suite 835 34136 Adrian Mountains, Floydton, UT 81036

Phone: +3571527672278

Job: Manufacturing Agent

Hobby: Skimboarding, Photography, Roller skating, Knife making, Paintball, Embroidery, Gunsmithing

Introduction: My name is Lakeisha Bayer VM, I am a brainy, kind, enchanting, healthy, lovely, clean, witty person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.